Wahrnehmungsstörungen beheben – Sehen und Hören trainieren

Sehen und Hören in einem ganzheitlichen Ansatz zu betrachten und die Verarbeitung der Signale von Augen und Ohren durch unser Gehirn zu optimieren, ist die Berufung von Hartmut Wander.

Durch seine eigene Geschichte, umfangreiche Spezialisierung und eigene Forschungen zur Verarbeitung von visuellen und auch akustischen Informationen, weiß er um die Schwachstellen und Potentiale.

Terminanfrage

Fragebogen

Wir empfehlen Ihnen vor dem ersten Termin in unserer Trainingspraxis den Fragebogen auszufüllen, damit wir uns individuell auf den Gast vorbereiten können.

Als Kind lernen wir zunächst Hören, noch im Mutterleib. Erst mit der Geburt lernen wir mit einer neuen Information umzugehen. Zwei Augen liefern plötzlich Licht- und Bilddaten an den Regisseur in der Sehrinde des Gehirns. Hier erst entsteht der Film, den wir „unser Sehen“ nennen.

Menschen gelten als besonders leistungsfähig, wenn sie ein hohes Maß an Aufmerksamkeit, Konzentrationsfähigkeit, Ausdauer und Scharfsinn zeigen. Diese Leistungsfähigkeit beruht auf der Qualität der Verarbeitung von Informationen, die unser Gehirn zum überwiegenden Teil über Auge und Ohr aufnimmt. Die Informationsverarbeitung dieser paarigen Signale gleicht einem fragilen Gebilde, das noch bis ins Schulalter sehr zerbrechlich und sensibel reagiert. Eine Mittelohrentzündung im dritten Lebensjahr kann einen Silberblick nach sich ziehen. Ein emotionales oder körperliches Trauma kann die Koordinierung der Augen zum Beispiel beim Nahsehen stören.

Die Folge sind Lern-Lese-Probleme wie LRS, nicht selten zeigen sich Kinder in ihrem Verhalten auffällig, bekannt als ADS oder ADHS. Es bedarf eines Übermaßes an Energie um beide Augen längere Zeit auf einen Punkt zu fokussieren. Kinder gelten als Träumer, sind Lese-unlustig, verweigern zum Teil jegliche Naharbeit. Im Sehtraining lernen sie unter anderem die schnelle und flüssige Augenkoordination, die zum Lesen und Schreiben unabdingbar sind. Diese positive Erfahrung verbessert auch das Selbstbild und führt zu einer positiven Persönlichkeitsentwicklung.

Die Effekte einer auf die jeweilige Sportart optimierten Sinneswahrnehmung und die damit verbundenen Steigerung der mentalen Fitness machen sich nicht nur Spitzensportler zu Nutze, um die entscheidenden Prozentpunkte besser zu sein für den Sieg.

AVWT AudioVisuellesWahrnehmungsTraining gehört im Handball Spitzensport bereits zum Standard. Aber auch Motorradpiloten der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaften IDM haben schon mit Hartmut Wander gearbeitet.